Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

KOFFEIN – NATÜRLICH VS SYNTHETISCH

Natural vs Synthetic Caffeine

Koffein ist die natürliche Droge, für eine gesteigerte Konzentration und besseren Fokus. Es verbessert die Herz-Kreislauf-Leistung und steigert das Energienieveau. Studien, die gesundheitliche Vorteile aufzeigen, sind weit verbreitet, die Kaffee Lobbby lässt grüssen.

Kleien Mengen an Koffein gilt als gesund, doch was wir dabei immer mehr vergessen ist die Tatsache, woher den der Koffeingehalt kommt. Es spielt eine wesentliche Rolle, ob das Koffein synthetisch oder natürlich ist.

Natürliches Koffein

Natürliches Koffein findet man in rund 60 verschiedenen Pflanzenarten wie Guarana Beeren oder Yerba Mate. Im Allgemeinen wird natürliches Koffein nicht auf allen Etiketten deklariert, da die genaue Menge an Koffein schwer zu definieren ist, somit werden einfach Coffein-basierte Zutat (z. B. Guarana) aufgelistet. Abhängig vom jeweiligen Land und den dortigen Bestimmungen.

Nun, während die Basis molekulare Struktur die gleiche ist, bietet jede Form eine Reihe unterschiedliche Effekte. Natürliches Koffein finden wir nie Isoliert als einzelne Substanz, es ist immer Gebunden an Vitamine und Methylxathinen.

Diese Vitamine und Methylxathine balancieren den Anstieg und den Fall vom Coffein und verhindern so einen unnatürlichen hohen Anstieg sowie den extremen Abfall bis zum Crash. Diesen Crash erleben viele Jugendliche beim übermäßigen Konsum von Red Bull. Natürliches Koffein sorgt also für eine kontinuierliche Energieabgabe, langhanhaltende geistige Leistungsfähigkeit und Klarheit über einen längeren Zeitraum.

Darüber hinaus besitzt das natürliches Coffein nicht diese unnatürliche Nebenwirkungen wie Nervosität, Schlaflosigkeit und gerötetes Gesicht, wie es beim synthetischen Coffein der Fall ist.

Synthetisches Koffein

Synthetisches Koffein ist die billigste und nachträglich prominenteste Form von Koffein in kaffeebasierten Koffeinquellen (zB Pre-Workouts, Energy Drinks und Softdrinks).

Es wird durch das Verdauungssystem viel schneller als natürlich vorkommendes Coffein absorbiert, was zu einem unnatürlichen Spike mit nachfolgendem, schnellen Absturz führt (Crash). Bei der Herstellung, ist das synthetischem Koffein, harten Chemikalien ausgesetzt, so zum Beispiel, Methylenchlorid, Ethylacetat und Kohlendioxid – keine Substanz die Du freiwillig einnehmen würdest!

Darüber hinaus ist es nicht ungewöhnlich, dass synthetisches Koffein in unregulierten, nicht kontrollieren Labors im Ausland (meist China) ohne jegliche nachvollziehbare Aufzeichnung ihrer Handhabung produziert wird. Dies birgt das Potenzial, das Verunreinigungen und chemische Zusätze enthalten sind. Wer jetzt denkt das es in der EU oder Schweiz besser ist: vergiss es! Wer solche Koffeinbasierten Getränke konsumiert ist an der Globalen Verschmutzung der Ozeane Mitverantwortlich**!

In der Gesundheit- und Fitness-Industrie, wird zum grössten Teil synthetisches Koffein verwendet, dies aus folgenden Gründen, erstens ist es extrem billig und zweitens ist die Wirkung sofort spürbar. Darum wird es auch vornehmlich in Pre-Workouts eingesetzt und in BCAA (NOCCO)

Koffein – Muskelaufbau und Fettreduktion

Synthetisches Koffein wird die kurzzeitige Leistung verbessern, leider korreliert es sehr schlecht mir den zugeführten Aminosäuren und BCAA’s. Der extreme Abfall der Leistung, spürbar oder nicht, belastet den Körper so extrem, dass die Regeneration und somit der Muskelaufbau im Anabolen Fenster ruiniert ist! Der wichtigste Faktor ist aber in diesem Zusammenhang das Hormon Kortison.

Kortison wird bei hohem Stress Vorkommen ausgeschüttet. Aus prähistorischer Sicht, wurde das Kortison vor allem in extremen lebensbedrohlichen Situationen produziert. Bei hohen Stressbelastungen bis zu 300 mg. Damit der Körper jetzt diese hohe Leistung erbringen kann, werden große Mengen an Glukose freigesetzt. Diese Glukose ist nun im Blut und wird in den meisten Fällen nicht genutzt (Büro, unterwegs im Auto usw). Diese Erhöhung des Glykogens im Blut (Blutzucker) , führt nun dazu, dass die Pankreas Unmengen an Insulin freisetzen muss um den Blutzucker wieder zu senken (Insulinresistenz).

Dieser übermäßige Zucker im Blut wird nicht wieder in der Muskulatur oder Leber gespeichert, sondern in der Leber umgebaut zu Triglyceriden. Nachfolgend werden diese als Körperfett abgespeichert. Toll nicht? Aber immer noch vor dem Workout (Laufband, Crosstrainer) den obligatorischen Kaffee oder Espresso reinkippen, weil es der Fitness Trainer so gesagt hat, so bleibst du als gutgläubiger Kunde, dem Inhaber des Fitnesscenters oder des Personal Trainers lange als Geldquelle erhalten.

Dein erhöhtes Kortison ist übrigens bis zu 6 Stunden aktiv. In dieser Zeit ist bedingt durch das Hormon Kortison, eine Fettverbrennung nicht möglich, eine Fetteinlagerung aber sehr wohl.

Für Athleten und Athletinnen die am Muskelaufbau interessiert sind, ist Coffein ein absolutes NO-GO. Es beeinflusst wie oben beschreiben nicht nur den Fettstoffwechsel, sondern auch den Aminosäuren Stoffwechsel in negativem Sinne.

 

Natürliches Koffein – die Lösung

Selbstverständlich gibt es Hersteller, die ihren Kunden einen Mehrwert bieten wollen, ohne aus Profitgier den Kunden zu vergiften. Solche Hersteller sind zum Beispiel ALRI Industries mit dem HUMAPRO oder KAGED MUSCLE mit dem In-Kaged oder Pre-Kaged. Beide Hersteller nutzen nur natürliches Koffein.

Zusammenfassung

Als natural Athlet und Athletin, würde ich dir empfehlen gänzlich auf Koffein zu verzichten, auch auf das natürliche. Es gibt weitaus bessere Stimulanten dich hoch effektiv sind, aber leider immer noch als Geheimtipp gehandelt werden – mehr darüber HIER

Nicht natural Athleten haben einen gewissen Schutz, auf die Dummheit Synthetische Substanzen aus nicht gesicherten Herkunft einzunehmen möchte ich hier nicht weiter eingehen, ich sehe aber, dass auch viele nicht naturals extreme Mühe haben den Körperfettgehalt niedrig zu halten.

Koffeingehalt von Lebensmitteln

  • Kaffeetasse (150 Milliliter): 80 – 120 Milligramm Coffein
  • Schwarzer Tee (150 Milliliter): 20 – 40 Milligramm Coffein
  • Espresso (30 Milliliter): 40 Milligramm Coffein
  • Tasse Kakao (150 Milliliter): 6 Milligramm Coffein
  • Glas Cola (150 Milliliter). 15 – 35 Milligramm Coffein
  • Energy-Drink (150 Milliliter): 48 Milligramm Coffein
  • Tafel Schokolage (100 Gramm): Je nach Schokoladensorte zwischen 15 Milligram (Vollmilchschokolade)
    und 90 Milligramm (Bitterschokolade)
  • Koffeintabletten (pro Stück): Je nach Dosierung zwischen 50 und 200 Milligramm Coffein

 

**China Wasserverschmutzung der Industrie, wer noch ein paar Bilder sehen möchte von verendeten Tieren findet diese auf Goolge

 

error: Content is protected !!