BERICHT BEWERTUNG

HMB WIRKUNG UND FAKTEN

In diesem Bericht möchten wir euch die Wissenschaftlichen Vorteile von HMB vorstellen. Der Bericht zeigt, dass HMB dem Leucin überlegen ist und überdeutlich den BCAA’s. Das die Aminosäuren Kombination BCAA wirkungslost ist, haben wir euch im Bericht „BCAA Report 2.0“ bereits erläutert. HMB ist Leucin Metabolit „β-Hydroxy-β-methylbutyrat“. HMB erhöht deutlich die Kraft und Trainingsleistung, verbessert in hohem Masse die Regeneration und ist maßgeblich beteiligt an der Muskelproteinsynthese (Aufbau neuer Muskelzellen). HMB besitzt die Fähigkeit, genau wie Leucine, den Muskelaufbau ohne Fett, in dem es die Fettverbrennung während dem Training erhöht.

WISSENSCHAFTLICHES ÜBER HMB

REDUZIERT MUSKELVERLUST UND STIMULIERT DIE PROTEINSYNTHESE

HMB hilft auf zwei Arten das Muskelprotein zu erhöhen: Erstens verringert es den Proteinabbau bei harten intensiven Trainingseinheiten über sechzig Minuten. HMB unterbricht den Proteinabbau durch Verringerung des proteolytischen Ubiquitin-Proteasom-Wegs. Dies führt dazu, dass wir in der Lage sind die Kraft schneller zu erhöhen mit weniger kontraproduktiven Muskelschäden während des Trainings (nicht zu vergleichen mit dem Mikrotrauma nach dem Training). Somit wird der Muskelabbau nach dem Training minimiert.

Zweites erhöht HMB die Proteinsynthese (Neubildung von Muskelzellen) und zwar deutlich mehr als herkömmliches Leucin. Studien zeigen, dass die Proteinsynthese über mehrerer Mechanismen erhöht wird, nicht nur über den bekannten mTOR-Signalweg sondern über weitere komplexe Stimulationen.

ERGEBNISSE MIT HMB

HMB wurde, wie die Aminosäure Leucin sehr gut in militärischen Forschungsinstitutionen untersucht. Die Forschungs-Ergebnisse werden seit langen auch in der Medizin eingesetzt, vor allem dann, wenn ein Muskelabbau vermieden werden soll, z.B. nach Operationen. HMB war lange Zeit nur im Elitären Sport bekannt und ein gut gehütetes Geheimnis, erst in den letzten Jahren hat es des den Weg zum Breitensport gefunden. Mit HMB lässt sich der Muskelaufbau deutlich beschleunigen und die Regeneration verbessern. Es gilt heute als eines der wichtigsten Supplements überhaupt im Bereich Bodybuilding, Powerlifting, Crossfit und Kraft-Marathon.

HMB und PROTEIN

HMB VERSCHIEBT DIE BALANCE DER PROTEIN-SYNTHESE, ZU GUNSTEN DER POSITIVEN STICKSTOFFBILANZ

Wenn die Proteinsynthese dem Proteinabbau entspricht (negative Stickstoffbilanz), ist ein Muskelaufbau nicht möglich, dazu gibt es einfache Test schon für zu Hause. Ist die Proteinsynthese positiv, wird Muskelprotein Aufgebaut und führt zu Muskelgewinn. Eine positive Proteinsynthese führt ebenfalls immer zu mehr Muskelkraft. HMB hilft Muskelprotein durch zwei Mechanismen zu erhöhen. HMB verringert den Proteinabbau induziert durch intensives Training auf molekularer Ebene, indem es die Proteolyse durch den proteolytischen Ubiquitin-Proteasom-Weg unterbricht. Dieses proteolytische Enzym aktiviert den Muskelproteinabbau, wird dieses auf inaktiv gesetzt wird folge dessen der Muskelaufbau erhöht.

Da HMB nur ein Metabolit ist des BCAA-Leucins, könnten wir davon ausgehen, dass Leucin die Proteinsynthese durch Stimulation des mTOR-Weg besser aktiviert, Studien zeigen aber, dass die Stimulation mit HMB weit grösser ist. Leucin hat aber klar Vorteile die HMB nicht besitzt, auch hier müssen wir das exakte Timing berücksichtigen um den maximalen Nutzen zu erzielen. In unseren Supplement Planungen werden solche Timings berücksichtigt.

HMB Vorteile auf einen Blick

  • HMB verschiebt das Gleichgewicht der Proteinsynthese zu Gunsten des Muskelaufbaus
  • HMB verbessert die Wirkung von Krafttraining
  • HMB reduziert Muskelschäden uns reduziert so die Regeneration
  • HMB verbessert die aerobe Leistung für Läufer, Radfahrer und Triathleten

HMB EINNAHME

Die empfohlene Dosierung von HMB beträgt 3 bis 5 Gramm pro Tag, aufgeteilt in zwei Portionen. Die ersten 2 Gramm am Morgen direkt nach dem Aufstehen (gilt nur für IF). Die zweite Portion eine Stunde vor dem Training.

HMB Nenbenwirkungen

Zahlreiche Studien von Journal of Nutrition die mit HMB durchgeführt wurden zeigen, dass HMB als absolut sicher eingestuften werden kann.

HMB Kombinieren

HMB sollte in Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung eingenommen werden, die eine tägliche Proteinaufnahme bei Sportlich Aktiven Menschen liegt bei 0.8 – 1.0 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht. Genau so wichtig wie die Proteinzufuhr ist die komplette Abdeckung der Mikronährstoffe. Leider sehen wir hier nach wie vor das grösste Defizit. Es werden Unmengen an Proteine zugeführt, ohne die dazu notwendigen Enzyme, Probiotika und Vitamine, so kann nur ein Bruchteil der Proteine verwertet werden, der Rest wird ausgeschieden unter hoher Belastung für den Körper, was sich negativ auf den Muskelaufbau auswirkt. Hier noch mal die Wichtigsten Mikronährstoffe in Kombination mit HMB:

MIT VITAMIN D

In einer retrospektiven Analyse von Daten aus einer einjährigen Studie bei Athleten entdeckten Forscher, dass während der HMB Einnahme die Muskelmasse deutlich erhöht wurde, wenn die Athleten genügend Vitamin-D zur Verfügung hatten. In derselben Studie sehen wir, dass HMB kaum einen Effekt hat bei Athleten die eine Vitamin-D Unterversorgung hatten. (Fuller et al., JPEN 35: 757-762,2011). Unter belesenen Athleten und Athletinnen ist es längst bekannt, dass Vitamin-D eine synergistisch Wirkung hat mit Leucin und mit HMB. Es fördert den Muskelaufbau, die Muskelfunktion und die Muskelregeneration. Wir empfehlen hier ein hochdosiertes Vitamin-D aus (as Cholecalciferol) (from Lanolin), diese sind Kornfrei, Glutenfrei, non GMO, Sojafrei und kein synthetischer Chinamüll > HIER

MIT KREATIN

Forschungsergebnisse zeigen, dass HMB in Kombination mit Kreatin bessere Ergebnisse liefert als HMB oder Kreatin alleine. Eine veröffentlichte Studie zeigt, dass diese beiden Supplements die Effekte von (Kraft und Muskelaufbau: 2001: Jowko) deutlich erhöhen. Aber bitte Leute, kein Kreatin Monohydrat und kein China Kreatin für 29.90 je 500g!

AMINOSÄUREN

HMB in Kombination mit den Aminosäuren Arginin und Glutamin (Sustamine® L-Alanyl-L-Glutamine) (Juven) trägt nachweislich zur Erhaltung der Muskelmasse bei Krebspatienten bei (Additional Human Studies: 2002: Mai) und bei Personen, die an AIDS-bedingten Muskelschwund leiden (Additional Human Studies: 2000: Clark). In Kombination mit Marker kann es sogar die Wundheilung deutlich verbessert (Additional Human Studies: 2002: Williams). Darüber hinaus wurde gezeigt, dass HMB in Kombination mit Arginin und Lysin die Stärke und die Funktionsfähigkeit erhöht, was höchstwahrscheinlich durch eine erhöhte Effizienz der Proteinsynthese erreicht wird (Additional Human Studies: 2002: Levenhagen).


HMB KAUFEN in der Schweiz hier:
Kaufen im Online Supplement Shop Schweiz | Supreme Shop
error: Content is protected !!