WAS IST GOBHB®

goBHB™ als Beta-Hydroxybutyrat, ein patentierter, nicht kohlenhydrathaltiger Energiebestandteil, der als Keton bezeichnet wird. Wenn du dich sehr Kohlenhydrat arm ernährst, oder auch fastest, kann dein Körper Fette (Nahrungsfette und Körperfett) in der Leber zu Ketonkörper umbauen. Diese Ketonkörper, stehen nun deinem Körper als alternative Energiequelle für Gehirn, Herz und Muskeln zur Verfügung. goBHB™ ist ein exogener Ketonkörper, der vom Körper gleichermaßen Wahrgenommen wird, wie ein Körpereigener Keton Körper. Er wird nicht nur gleich verarbeitet sondern veranlasst dein Körper zu noch mehr Produktion von Ketonkörper. Dazu später mehr.

Unterschiedliche Ketone

Unser Körper stellt drei Arten von Keton her. Diese werden oft als „Ketonkörper“ bezeichnet. 2.

  1. Aceton
  2. Acetessigsäure (auch als Acetessigsäure bekannt)
  3. Beta-Hydroxybuttersäure (auch bekannt als Beta-Hydroxybuyrate oder BHB)

Ketone als Brennstoff

Ketone sind Brennstoff für energieerzeugende Mitochondrien. Mitochondrien sind das Kraftwerk jeder Zelle im Körper. Sie sind eine alternative Brennstoffquelle für Glukose.1 (Der Mensch zählt 30 Billionen Zellen).

Ketogenese ist der Abbau und die Verwendung von Fettsäuren durch β-Oxidation. 4 Bei diesem Prozess entsteht Acetyl-Coenzym A (kurz AcetylCoA) die dann zu β-hydroxy-β-methyglutaryl-CoA (HMG-CoA) führt 5. HMG-CoA wandelt sich in Acetoaceton um, das zu BHB umgebaut werden kann. Die Umwandlung von Acetoaceton in Aceton kann nicht rückgängig gemacht werden (sehr wichtig zu verstehen!). Acetoacetat und BHB (über Acetoacetat) werden zur Energiegewinnung verwendet. Diese werden dann in den Mitochondrien der Zellen wieder in Acetyl-CoA umgewandelt. Währenddessen wird Aceton über die Atemluft und den Urin ausgeschieden.4 (messen wir mit den Ketosticks).

Exogene Ketone (goBHB®)

Exogene Ketonkörper sind Ketone, die über ein Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden. Aktuelle Beispiele hierfür sind Ketonsalze und Ketonester. Diese Ketonkörper in Form von goBHB® haben zwei vorteile oder Bedeutungen: Du wirst mit den exogenen Ketonkörper sehr schnell einen hohen Blutspiegel an Ketone erreichen, so dass dein Körper ebenfalls schneller in den Keto Modus schaltet. Ausserdem wirst du nach einem Kohlenhydrat Aufladetag wieder schnell in den Zustand der Ketose sein. Exogene Ketonkörper in Form von goBHB wirken innerhalb von 10-15 Minuten!

Bild: Lipo6 KETO, hochdosiertes Beta-Hydroxybuyrate oder BHB mit 5000 mg goBHB® Kaufen? klick auf das Bild

 

Ketone Salz

Keton-Salze sind von der Natur abgeleitete Verbindungen, die Natrium (und/oder Kalium oder Kalzium) einfach mit BHB mischen, um die Absorption zu verbessern. Kommerziell erhältliche Supplements werden derzeit alle aus Ketonsalzen hergestellt (einschließlich KetoForce, KetoCaNa und Keto OS). Diese werden manchmal auch als „Keton-Mineral-Salze“ oder „BHB-Mineral-Salze“ bezeichnet.

Vorteile von exogenen Ketone

Exogene Ketonsupplements können viele Vorteile bieten. Dazu gehören sportliche Leistungssteigerung, Gewichtsabnahme, Krebsprävention, kognitive Verbesserung und entzündungshemmende Eigenschaften.

Ziele der Gewichtsabnahme
Unterdrückung des Appetits: Der Appetit wurde bei 10 Männern und 5 Frauen nach dem Verzehr eines Ketonester- (KE) oder eines Dextrose- (DEXT) Getränks (zuckerhaltiges Getränk) gemessen. Das Verlangen zu essen und die Hungerwahrnehmung nahmen nach beiden Getränken ab. Die KE war jedoch 1,5-4 Stunden lang um 50% wirksamer. Die Insulinspiegel stiegen bei beiden Getränken an, waren jedoch nach 30 Minuten mit dem KE-Getränk 3x geringer. Das Hungerhormon Ghrelin war zwischen 2 bis 4 Stunden nach dem Trinken des KE signifikant niedriger. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass Ketonester das Einsetzen des Hungers verzögern und die Esslust verringern. 8

Leistung mit Ketone

Besser Sport Performance

Durch die Ketone hast du eine Verbesserung der Energieeffizienz und aktivierst einen Mechanismus zur Kraftstoffeinsparung. Diese beiden Komponenten sind aus folgendem Grund sehr vielversprechend:

Exogene Ketone induzieren eine akute Ketose. Die Wirkungen halten über mehrere Stunden an. Dabei müssen die Muskelglykogenspeicher nicht erschöpft sein, das ist phänomenal! Es ist bekannt, dass ein niedriger Muskelglykogenspiegel die anhaltende körperliche Leistungsfähigkeit beeinträchtigt kann.10 Ketonkörper sparen also deine Restglukose, zB nach einem Refeed Day. Eingespartes Muskelglykogen, gibt dir nicht mehr Leistung, aber unter Umständen mehr reserve und ein voluminöseres Aussehen.

Wenger Lactat

Der „kohlenhydratschonende“ Effekt von BHB unterdrückt den Abbau von Muskelglykogen. Dies führt zu niedrigeren Laktatwerten (Weniger Muskelübersäuerung), das resultiert in besserer Performance, mehr Wiederholungen und eine viel geringere Erholungszeit.

Fettoxidation

Wenn die Trainingsintensität erhöht wird (High-Density, CrossFit oder Kampfsport), erreicht die Fettoxidation (Fettverbrennung) eine Grenze. Zu diesem Zeitpunkt verbrennt der Muskel vermehrt Kohlenhydrate als Brennstoff. Bei der Einnahme von Ketonkörper nimmt der Körper diese Umstellung jedoch nicht vor! Dies deutet darauf hin, dass stattdessen Ketone verwendet werden. 11

Keto-adaptierten Athleten

Exogene Ketone führen dazu, dass der Körper weniger auf Fett als Brennstoff angewiesen ist. Fett braucht länger für den Energieumsatz als Muskelglykogen. Aus diesem Grund sind Fettsäuren bei starker körperlicher Belastung nicht mehr der bevorzugte Brennstoff, daher wird der Körper mehr Ketonkörper aus Fetten produzieren. Dies kann für Keto-adaptierte Athleten nützlich sein, die ein hochintensives Herz-Kreislauf- oder Krafttraining durchführen.12

Ketonkörper erhöhen das freie Carnitin während des Trainings. Dies scheint die körperliche Leistungsfähigkeit noch mal zu verbessern. 13 Exogene Ketone reduzieren die Verwendung von verzweigtkettigen Aminosäuren (BCAAs) als Brennstoff (Desaminierung). BCAAs werden in der Muskelzelle gespeichert, sind essentiell für den Muskelaufbau und sollten NICHT abgebaut werden. Das Trinken eines Keto BHB Shakes reduzierte den Anstieg der Muskel-BCAAs während des Trainings um 50%. 6

Weitere Vorteile mit KETO

Ketonester Hunger, Sättigung

Wahrgenommener Hunger, Völlegefühl und Sättigung nach dem Verzehr eines Dextrose- oder Ketonester-Getränks zeigen, dass ein Ketonangereichertes Getränk den Hunger unterdrücken kann sowie ein Sättigungsgefühl vermittelt 8.

Überschüssigen Ketonen

Wenn dein Körper überschüssige Ketone hat, resp. zu viele Produziert, können diese nicht wieder in Körperfette umgewandelt werden, anders ist es bei Kohlenhydraten. Überschüssige Ketone werden über die Niere abgebaut und mit den Urin ausgeschieden.9 Im Gegensatz zu MCT Öl, können exogene Ketonkörper keine Beschwerden auslösen.

Verbesserte Kognition

Erhöhte Plasmaketon-Konzentrationen lenken das Gehirn dazu um, Ketone zur Synthese von Phospholipiden zu verwenden. Dies treibt Wachstum und Myelinisierung (bessere Übertragung – Nervenfasern) an. Normalerweise wäre Glukose das bevorzugte Substrat, das aber viel weniger effizient ist. 14 BHB scheint als Signal für neuronale Bahnen viel effizienter zu wirken. Diese verbessern die synaptische Plastizität, die Kognition und die neuronale Stressresistenz und wurde in vielen Studien nachgewiesen. 15 In Rattenstudien verbesserte die Einnahme eines Ketonesters über 5 Tage ihr räumliches Lernen und Gedächtnis. 16

Gesundheit & Langlebigkeit

Anti-karzinogene Eigenschaften: Die Daten legen nahe, dass exogene Ketone ein wirksames Antikarzinogen sind. Der Grund dafür ist, dass Krebszellen im Gegensatz zu den meisten gesunden Geweben im Körper nicht in der Lage sind, Ketone effektiv zu nutzen. Tatsächlich hat sich gezeigt, dass eine Nahrungsergänzung mit Ketonen die Überlebensrate von Mäusen mit systematischem Krebs um bis zu 70% erhöht. 17

Neuroprotektion

Je älter der Mensch wird, desto anfälliger wird das Gehirn für Neurodegeneration und Folgeerkrankungen wie Alzheimer und Parkinson. Eine exogene Keton-Supplementierung scheint den typischen Rückgang der kognitiven Funktion, der mit dem Altern einhergeht, zu lindern. Der wahrscheinliche Mechanismus ist hier, dass Ketone die Entzündung und Übererregbarkeit reduzieren, die normalerweise beim Abbau von Glukose und bei der Abnahme der Nutzung im Gehirn auftreten.18, 19

Entzündungshemmende Eigenschaften

Es gibt Hinweise darauf, dass Ketone eine entscheidende Rolle bei der Reduzierung von Entzündungen spielen. Sie hemmen eine bestimmte Klasse von Proteinen namens inflammasones 20

Veränderung des Genregulationsprofils

Es gibt Hinweise darauf, dass Gensätze nach oben oder unten reguliert werden können. Ein Beispiel hierfür ist eine Veränderung in der mitochondrialen 3-Hydroxy-3-Methylglutaryl-CoA-Synthase (mHS) bei Ratten, die eine Keto-Diät erhalten.

Empfehlungen

Supplement und Einnahme Empfehlungen gebe ich dir in einem Standort Gespräch. BHB Supplements können von Anfang an eingesetzt werden oder auch später wenn Du diene Erfolge noch mehr Sichtbar machen möchtest. Melde dich dazu HIER

Hallo Coach, ich habe noch ein paar Fragen zum Beitrag

Klick auf WhatsApp

Klick mich

 

Study References:

  1. Sato, Kiyotaka, et al. Insulin, ketone bodies (ketones), and mitochondrial energy transduction. The FASEB Journal 9.8 (1995): 651-658.
  2. Stryer, Lubert. “Biochemistry, 1995.” H Freeman & Co.,, New York (1995) pp. 510–515, 581–613, 775–778. ISBN 0 7167 2009 4.
  3. Zupec-Kania, Beth A., and Emily Spellman. “An Overview of the Ketogenic Diet for Pediatric Epilepsy.” Nutrition in Clinical Practice, vol. 23, no. 6, 2008, pp. 589–96, doi:10.1177/0884533608326138.
  4. Veech, Richard L., et al. Ketone bodies, potential therapeutic uses. IUBMB life 51.4 (2001): 241-247.
  5. Nelson, David L., Albert L. Lehninger, and Michael M. Cox. Lehninger principles of biochemistry. Macmillan, 2008.
  6. Stubbs, Brianna J., et al. (2017) On the Metabolism of Exogenous Ketones in Humans. Frontiers in Physiology, vol. 8, no. OCT, 2017, pp. 1–13, doi:10.3389/fphys.2017.00848
  7. I.F. Gaunt, M. Sharratt, J. Colley*, A.B.G. Lansdown, P. Grasso (1970). Acute and short-term toxicity of p-hydroxybenzyl acetone in rats. Food and Cosmetics Toxicology, 8(4), 349-358.
  8. Stubbs, Brianna J., et al. A ketone ester drink lowers human ghrelin and appetite. Obesity (2017).
  9. Clark, V. L., & Kruse, J. A. (1990). Clinical methods: the history, physical, and laboratory examinations. JAMA, 264(21), 2808-2809.
  10. Cox, P. J., & Clarke, K. (2014). Acute nutritional ketosis: implications for exercise performance and metabolism” Extreme Physiology & Medicine, 3, 17. http://doi.org/10.1186/2046-7648-3-17.
  11. Cox, Pete J., et al. (2016) Nutritional Ketosis Alters Fuel Preference and Thereby Endurance Performance in Athletes. Cell Metabolism, vol. 24, no. 2, Elsevier Inc., pp. 256–68, doi:10.1016/j.cmet.2016.07.010.
  12. Burke, Louise M., et al. (2017)Low Carbohydrate, High Fat Diet Impairs Exercise Economy and Negates the Performance Benefit from Intensified Training in Elite Race Walkers. Journal of Physiology, vol. 595, no. 9, pp. 2785–807, doi:10.1113/JP273230.
  13. Wall, Benjamin T., et al. (2011) Chronic oral ingestion of l‐carnitine and carbohydrate increases muscle carnitine content and alters muscle fuel break down and usage during exercise in humans. The Journal of physiology 589.4 (2011): 963-973.
  14. Yeh, Y. Y., & Sheehan, P. M. (1985, April). Preferential usage of ketones in the brain and lung of newborn rats. In Federation proceedings (Vol. 44, No. 7, pp. 2352-2358).
  15. Hood, David A., et al. (2016) Unravelling the mechanisms regulating muscle mitochondrial biogenesis. Biochemical Journal 473.15 : 2295-2314.
  16. Murray, Andrew J., et al. (2016) Novel ketone diet enhances physical and cognitive performance. The FASEB Journal 30.12: 4021-4032.
  17. Poff, A. M., Ari, C., Arnold, P., Seyfried, T. N., & D’Agostino, D. P. (2014). Ketone supplementation decreases tumor cell viability and prolongs survival of mice with metastatic cancer. International journal of cancer, 135(7), 1711-1720.
  18. Hashim, S. A., & VanItallie, T. B. (2014). Ketone body therapy: from the keto diet to the oral administration of ketone ester. Journal of lipid research, 55(9), 1818-1826.
  19. Hertz, L., Chen, Y., & Waagepetersen, H. S. (2015). Effects of ketone bodies in Alzheimer’s disease in relation to neural hypometabolism, β‐amyloid toxicity, and astrocyte function. Journal of neurochemistry, 134(1), 7-20.
  20. Youm, Y. H., Nguyen, K. Y., Grant, R. W., Goldberg, E. L., Bodogai, M., Kim, D., … & Kang, S. (2015). The ketone metabolite [beta]-hydroxybutyrate blocks NLRP3 inflammasome-mediated inflammatory disease. Nature medicine, 21(3), 263-269.
  21. D’Agostino, D. P., Pilla, R., Held, H. E., Landon, C. S., Puchowicz, M., Brunengraber, H., … & Dean, J. B. (2013). Therapeutic ketosis with ketone ester delays central nervous system oxygen toxicity seizures in rats. American Journal of Physiology-Regulatory, Integrative and Comparative Physiology, 304(10), R829-R836.

 

error: Content is protected !!