A password will be e-mailed to you.

ARGININ BASE vs ARGININ HCL

Arginin ist ein sehr beleibtes Supplement für Sportaktive Menschen und für Bodybuilder. Doch nur die wenigsten kennen sich mit den beiden Formen Arginin Base und dem Arginin HCL aus, obschon der Unterschied sehr groß ist. Wir möchten Dir hier aufzeigen welche Unterschiede es gibt sowie Beraten bei der richtigen Kaufentscheidung.

ARGININ ALLGEMEIN

L-Arginin ist eine Aminosäure, die an vielen wichtigen Körperfunktionen beteiligt ist. Arginin zählt zu den semi-essentiellen, proteinogenen Aminosäuren. „Semi-essentiell“ bedeutet: sie kann nicht nur über die Nahrung aufgenommen werden, sondern auch vom Körper aus anderen Aminosäuren und Vitaminen hergestellt werden, dies natürlich nur, wenn eine optimale Versorgung gewährleistet ist. Proteinogen an dieser Stelle bedeutet: aus L-Arginin werden nicht nur Enzyme und Neurotransmitter gebildet, sondern auch Körpergewebe wie Haut, Haare oder Muskeln.

Die grösste Bedeutung aber, hat Arginin bei der Bildung von Stickoxid (NO), mit dem die Weitung der Blutgefäße geregelt wird. Dieses Molekül ist also wichtig für die Regelung von Blutdruck und Durchblutung.

ARGININ HCL

Arginin HCL (Hydrochlorid) wird aus der organischen  Grundsubstanz L-Arginin hergestellt, bei der Herstellung werden die Arginin Basen mit Salzsäure zusammen verbunden. Diese Form finden wir häufig in der Medizin, dort werden aber nur sehr kleine Mengen eingesetzt.  Arginin HCL hat sowohl vor wie auch gravierende Nachteile. Zum ersten wird Arginin HCL zu 99% in China hergestellt ohne jegliche Kontrollen, der durchschnittliche Reinheitsgrad liegt nur bei 75%. Die europäischen Richtlinien, scheiben beim Arginin-Hydrochlorid einen pH-Wert von 6 bis 6,5 vor, was sehr Sauer ist. Dies merken wir bei der Einnahme, es schmeckt abscheulich!

Nachteil: Was wir bei einem intensiven und schweren Training absolut vermeiden sollten, ist ein frühzeitiges Übersäuern der Muskulatur, denn dies führt zum Abbruch der Übungen oder der Wiederholungen. Genau hier liegt aber der grosse Nachteil von Arginin HCL !

Vorteil: ein zu vernachlässigender Vorteil von Arginin Hydrochlorid ist der, dass die NO-Produktion stärker ausfällt und sehr rasch eintritt, das bedeutet, wir haben bereits nach 30 Minuten einen maximalen Muskelpump. Was aber unbedingt beachtet werden muss ist folgendes: Arginin HCL wird vom Pharmaproduzenten Kyowa Hakko U.S.A.Inc. für Pharmazeutische Zwecke hergestellt. Du solltest also darauf achten, dass du ein Supplement von einem Hersteller kaufst, der seine Rohstoffe ebenfalls von diesem Hersteller bezieht und das auch nachweisen kann, wie z.B. Yamamoto ArgiPOWDER. Klick auf das Bild.

Yamamoto® Nutrition Kyowa Arginin

 

 

ARGININ BASE

Arginin Base oder oft nur als L-Arginin bezeichnet, besteht aus fermentiertem pflanzlichem Rohstoff, mit einem Reinheitsgrad von nahezu 100% (aber Vorsicht, wir schreiben hier von der besten verfügbaren Qualität!). Im Gegensatz zum Arginin Hydrochlorid, hat das hat Arginin-Base einen für den Organismus bekömmlichen pH-Wert zwischen 10,5 und 12. Daher schmeckt es auch leicht süßlich. Bei der Herstellung wird also keine Säure verwendet sonder biologische Bakterien und Enzyme, der Rohstoff ist meist Getreide wie Gerste. Arginin Base ist dem Arginin HCL bis auf wenige Ausnahmen deutlich überlegen, die Trainingsleistung, die Intensität, sowie die Regeneration sind Phänomenal. Die Dosierungen mit den Arginin Base können deutlich höher ausfallen ohne das es zu Magenbeschwerden bis  hin zu Nierenschäden führt wie beim Arginin HCL. Auch beim Arginin Base sollten wir auf folgenden Qualitäts-Merkmale achten: Pharmazeutische Qualität, ohne Gentechnik, Nach GMP-Qualitätsstandards hergestellt wie z.B. von Now Sports: Klick auf das Bild.

Now Foods Sports Arginin Base

 

ARGININ ANWENDUNG

Argining HCL wird 30 Minuten vor dem Training eingenommen für den maximalen Muskelpump (Vasodilatation). Es sollte nur von erfahrenen Athleten und Athletinnen eingenommen werden die sich mit der HCL Version gut auskennen. Die Dosierung liegt bei 2-10 Gramm, es sollte zwingend auf eine Basische Ernährung geachtet werden. Arginin BASE wird 40 Minuten vor dem Training eingenommen. Die Dosierungen variieren von 5 – 30 Gramm.

SCHLUSSWORT

Ich würde nie ein Arginin kaufen, dass die oben genannten Spezifikationen nicht erfüllen, es ist nicht nur reine Geldverschwendung sondern kann auch gesundheitliche Probleme hervorrufen durch nicht Zertifizierte Herstellungsmethoden. Wer bei Supplements spart, sollte lieber ganz darauf verzichten.

 


WEITERE ÄHNLICHE THEMEN

 

error: Content is protected !!